Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. #11
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Ich habe höchsten Respekt vor Leuten die sich für Individuen entscheiden bei denen schon vorab klar ist, dass das nicht einfach wird und die Baustellen umfangreich sind. Genauso fühle ich aber auch für Leute die nach Abwägung aller vorliegenden Informationen entscheiden, dass diese Aufgabe zu viel für sie ist.

    Die Kombination eines kranken Hundes + eines Besitzers der sich selber (und den Hund) überfordert, der nicht sieht wo sich neue Probleme beginnen aufzutürmen, der Schmerzsignale nicht zuverlässig und präzise erkennt habe ich leider schon zu oft erlebt.. und das war dann immer zu Ungunsten des Tieres, auch wenn sich das der Tierbesitzer nicht gewünscht hat. Bei aller Tierliebe, egal wie tief der Wunsch ist einen Vierbeiner in die Familie zu holen, am Ende muss es passen. Und dabei ist total egal ob man sich das zeitlich nicht zutraut, finanziell oder vom Erfahrungsstand her.

    Wenn der Bauch sagt "wow, ne.. ich glaube ich schaff das nicht" ist mir dieses Bauchgefühl bei weitem sympathischer als ein aus dem Bauch entschiedenes "ja na klar" wenn die Voraussetzungen nicht passen und ein Scheitern vorprogrammiert ist. Mieses Beispiel aus meinem (ehemals) persönlichem Umfeld: ED/HD-Schäferhund-Mischling aus dem Auslands-"Tierschutz". 4. Stock ohne Fahrstuhl. Ich dachte die mögen Hunde, hatte ich mich wohl geirrt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #12
    Gnadenhof Hazienda "Irisbichl" Avatar von 0401
    Registriert seit
    07.01.2013
    Beiträge
    7.186
    Da dürfte ein Züchter aber kein, grade reinrassiges Tier, unkastriert abgeben. Erst recht nicht bei den absolut überzüchteten Rassen.

    Ich weis schon was du meinst Usch. Und ich bin mir auch nicht sicher ob bei Bulle die Kastration wiiiiiiiiiiiirklich medizinisch erforderlich war. Aber es gibt nun mal auch noch ganz normale Menschen. Hundeliebhaber. Ich komm nun wirklich viel rum und unterhalte mich oft und die allermeisten Leute tun alles für ihr Tier. Immer gleich schwarz zu malen find ich nicht schön und nein ich bin nicht naiv Mein ich jetzt auch nicht böse

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    LG Iris

  3. #13
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.126
    Iris, ich male hier nichts schwarz. ich hab lediglich Fakten aufgezählt! Ich kenne einige Züchter, die schon auf "ach so nette und verantwortungsbewusste Leute" reingefallen sind. Dazu gehört auch Julchen's Züchterin. Paula's Züchter haben sogar das Handtuch geschmissen, weil sie damit nicht mehr umgehen konnten. Und das, obwohl sie allen Interessenten ein Loch in den Bauch fragen. Hilft aber alles nichts. Es wird von manchen Leuten viel versprochen - und viel frei erfunden.



    Und du hast Recht - ein guter Züchter sollte keinen Hund unkastriert abgeben, der zur Zucht nicht geeignet ist. Das tut er auch in den allermeisten Fällen nicht, und wenn, dann ist es mit der Seriosität nicht so weit her. Glücklicherweise werden aber in der Regel sowohl zuchtuntaugliche Rüden, also auch aus der Zucht genommene Hündinnen kastriert abgegeben. Und das ist gut so!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •