Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27
  1. #11
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von Pauletta Beitrag anzeigen
    Sich des Risiko's rassebedingter Erkrankungen bewusst sein! Ansonsten ist JEDER Bully die falsche Wahl.
    Dem kann ich nur beipflichten. Ich meinte auch garnicht, dass diese alternativen Typen zwangsläufig gesund sind, deswegen diese Formulierung mit "wohin die Reise geht". Es ist ein langer Weg und ob der überhaupt zu den gewünschten Resultaten führt auf jeder Ebene (Gesundheit, Wesen,...) muss sich sowieso erst zeigen.

    Aber die Reise beginnt eben auch beim Käufer. Der muss beim Züchter mit dem Wunsch auftreten, dass er mehr Nase möchte und einen vitalen Hund. Ich habe inzwischen auch einige alternative BD kennengelernt die für mein Empfinden optisch sehr nah am EB sind und die Besitzer dazu haben kognitiv nicht in jedem Fall schon den Sprung geschafft zu verstehen woran es liegt, dass der Hund der sehr doll nach EB aussieht eben auch die Probleme eines EB hat. Und wenn man auf dem Gesicht des Hundes einen Teller abstellen kann wenn der nach oben guckt dann sind die Atemwege eben kurz... da ändert sich auch nichts dran wenn man ein "modern" oder "victorian" oder "historic" oder whatever voranstellt.

    Das ist ja in meinen Augen dann sowieso maximaler Quatsch, weil nur Quatsch ja nicht ausreicht.

    Um einen EB als "gesünder" zu verkaufen wird dann so ein Marketingtitel genutzt... und darauf reinfallen tun genau jene, die sich eben nicht tiefgründig genug beschäftigen. Menschen die Hunde so vermarkten KÖNNEN die doch garnicht lieben, sonst wäre denen doch wichtig zu wissen, dass ihre Welpen in gute Hände kommen!


    @ kaierlek: Ich glaube auch, dass das dann besser so ist. Ein Züchter der bei Fragen nervös wird verheisst nichts Gutes. Es geht immerhin um ein neues Familienmitglied, da kann man garnicht genug Fragen stellen...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #12
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.249
    "Mehr Nase" bedeutet keine besseren Atemwege. Diese Annahme ist reiner Trugschluß. Frag mal in der Uni Leipzig nach 'Bully und mehr Nase', die lachen sich schlapp.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #13
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    22.11.2016
    Beiträge
    4
    Also nervös geworden ist er nicht, eher hatte ich das Gefühl er war in sei er Ehre gekränkt - was mir auch wirklich leid tut - aber ich finde ich habe das recht alle fragen umfassend beantwortet zu bekommen. Er war extrem beleidigt dass ich gefragt habe ob die mama von dem schwarzen in die richtung continental bulldog geht. Leider alles auch nur per Facebook Chat, da es telefonisch nicht klappen wollte/sollte.

    Es kamen hinweise wie "Feinste Renascence Linie" etc.
    Und sorry, wenn ich den Papa von dem Zwerg sehe ist mein persönliches empfinden "wirkt agressiv", es mag an der perspektive oder farbgebung liegen. auf den wunsch nach mehr/anderen fotos vom papa wurde nicht eingegangen. es kamen nur aussagen wie "agressiv, ich lach mich tot" etc.

    Das ist nett, aber nochmal: Ich habe meiner Meinung nach das Recht umfassend aufgeklärt zu werden.
    Und gerda wenn ich von vornherein sage, es wird unser erster Hund darf man mir gaaaanz viel erklären und nicht angefressen sein wenn, aus sicht des züchters, "dumme" fragen kommen.

    Der Züchter war eine Empfehlung eines Bekannten, der zwei wunderschöne und gesunde Bullys von ihm hat - aber manchmal passt es einfach nicht.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #14
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.249
    Lass dich weder auf derartiges Geschwafel, noch auf "besonders nett" ein! Wer ordentlich züchtet, hat nichts zu verbergen, der will dich sogar persönlich kennenlernen und sich ein genaues Bild machen. Schließlich geht es um einen seiner Hunde. Der seriöse Züchter zeigt dir bei deinem Besuch auch gerne sämtliche Unterlagen! Solche Züchter freuen sich über jede Frage, schließlich zeugt das auch von Verantwortungsbewusstsein des Kaufinteressenten.

    Kauf keinen Hund ohne direkten, persönlichen Kontakt! Du musst sehen, wie seine Hunde gehalten werden und ob sie gut sozialisiert sind, denn gerade das Verhalten der erwachsenen Tiere ist immens wichtig. Schau dir die Mutterhündin an und lass dir den Rüden zeigen. Gehört er nicht dem Züchter (was häufig vorkommt und gänzlich unbedenklich ist), dann zeigt er dir dennoch gerne die Papiere in Kopie dieses Hundes, Foto's und nennt dir den Besitzer/Kennel des Rüden.


    Bleib kritisch und lass dich jetzt von diesem Weg nicht abbringen!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #15
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von Pauletta Beitrag anzeigen
    "Mehr Nase" bedeutet keine besseren Atemwege. Diese Annahme ist reiner Trugschluß. Frag mal in der Uni Leipzig nach 'Bully und mehr Nase', die lachen sich schlapp.
    Soll ich das mit der Reise nochmal erwähnen und vielleicht extra betonen, dass das nur ein Beispiel unter vielen möglichen ist? :P

    Wobei, wenn du die Klinik schon erwähnst.. ich glaube der erste Mensch der mir beim Gassigehen von diesen "Deklarationsungereimtheiten" erzählte arbeitet sogar da oder ist irgendwie anderweitig mit der Klinik verbandelt. Ich kann mich zumindest daran erinner, dass wir dann den Standard-Talk hatten... (Uni-Klinik hat bei vielen Hundehaltern hier nicht den besten Ruf wenn man nicht gerade selber was Brachyzephales daheim auf der Couch chillen hat.)

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #16
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.889
    Nachfragen ist das A und O. Als ich das erste Mal zum Züchter gefahren bin, wurde mir vorher gesagt, ich soll am besten meine Fragen aufschreiben, damit ich wirklich nichts vergesse. Da waren auch durchaus unangenehme Fragen dabei, die wurden aber auch ausführlich beantwortet. Gleichzeitig hatte ich den Eindruck, dass auch bei den gefühlt 1000 Fragen an mich ein ganzer Fragenkatalog abgearbeitet wird. Zuvor gab es ausschließlich ausführlichen telefonischen Kontakt, Email, FB oder so war nicht erwünscht, weil man sich telefonisch schon einen ersten Eindruck machen kann. Wirkt aggressiv finde ich jetzt nicht mal so weit hergeholt, zwar sehr ich das bei dem Hund nicht, aber die MEB haben häufig Kennels im Stammbaum, bei denen ich persönlich allein vom Auftritt her eher vorsichtig wäre.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  7. #17
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.249
    Zitat Zitat von Papercut Beitrag anzeigen
    Soll ich das mit der Reise nochmal erwähnen und vielleicht extra betonen, dass das nur ein Beispiel unter vielen möglichen ist? :P

    Wobei, wenn du die Klinik schon erwähnst.. ich glaube der erste Mensch der mir beim Gassigehen von diesen "Deklarationsungereimtheiten" erzählte arbeitet sogar da oder ist irgendwie anderweitig mit der Klinik verbandelt. Ich kann mich zumindest daran erinner, dass wir dann den Standard-Talk hatten... (Uni-Klinik hat bei vielen Hundehaltern hier nicht den besten Ruf wenn man nicht gerade selber was Brachyzephales daheim auf der Couch chillen hat.)

    Du musst nichts nochmal erwähnen, ich hab dich schon verstanden.


    Deine Berichte über die Uni Leipzig kann ich nicht nachvollziehen. Ich kenne so einige Hundebesitzer die mit ihren Bully's dort waren und da gabs keinerlei Beschwerden. Hier bei uns im Forum kann dir Iris vielleicht mehr dazu sagen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #18
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.889
    Apropos Atmung: Vielleicht für den Threadersteller und auf die Gefahr hin von einigen gelyncht zu werden: Wenn die Elternteile schon auf allen Fotos immer das Maul offen haben, macht mich das immer gleich skeptisch. Denn dann hat der Hund Probleme durch die Nase zu atmen, wenn er nicht grad vorher schon ewig unterwegs war und sich hechelnd abkühlt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  9. #19
    Bully-Rüpel Avatar von Papercut
    Registriert seit
    24.01.2016
    Beiträge
    562
    Zitat Zitat von Pauletta Beitrag anzeigen
    Deine Berichte über die Uni Leipzig kann ich nicht nachvollziehen. Ich kenne so einige Hundebesitzer die mit ihren Bully's dort waren und da gabs keinerlei Beschwerden. Hier bei uns im Forum kann dir Iris vielleicht mehr dazu sagen.
    Unter den Plattnasenbesitzern kenne ich auch keinen der mit der Klinik nicht sehr zufrieden ist. Eher sowas wie der Lebensretter schlechthin. Aber bei den anderen....

    Ich nehme mal an, dass da Einiges zusammenkommt weil es einerseits eine Lehrklinik ist (Vorurteil trifft auf Lernenden) und die Leute doch zu einem guten Teil genau dann in die Klinik müssen wenn die Kacke richtig am Dampfen ist (Wochenende, Nachtzeiten, bzw. alle Zeiten zu denen es einem Hund akut dreckig geht und kein TA offen hat) oder sie aufgrund wirklich schlimmer Erkrankungen vom TA wegen der besseren diagnostischen Möglichkeiten (oder wegen der besseren Behandlungsmöglichkeiten) an die Tierklinik verwiesen werden. Außerdem spricht sich Schlechtes schneller rum als Lob.

    So ganz unschuldig ist die Klinik da allerdings auch nicht, mir sind aus meinem direktem Umfeld auch ein paar Geschichten bekannt wo wirklich nicht nett mit Hund und Halter umgesprungen wurde. (Damit meine ich jetzt nicht das allgegenwärtige Gemecker über das Preisniveau oder die Zahlungspolitik.)

    Darunter auch eine Geschichte, wo der Hund direkt eingeschläfert werden sollte. Die Halterin (ordentliche Allgemeinbildung, medizinische Vorbildung und auch sonst nicht ganz blöd) hat sich entsetzt ihre Süße geschnappt, ist in eine andere Klinik gefahren wo operiert wurde und nun kann sie wieder fröhlich über die Wiese toben. Ich mag die Kleine und wenn ich die sehe, dann muss ich auch jedes Mal daran denken wie lange die inzwischen tot wäre wenns nach dem diensthabendem Arzt da gegangen wäre. Vielleicht hatte der auch nur einen schlechten Tag, wer weiss.. aber ich kann es natürlich nachvollziehen, dass für sie das Thema Klinik hier in der Stadt komplett durch ist.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #20
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.249
    Da hast du wahrscheinlich Recht. Den gesamten Umfang der Klinik kennt man aus der Ferne zu wenig, zumal es sich bei den Bully's in der Regel um das gleiche Problem handelt und da sind die Leipziger absolut die Besten - was nicht nur ich sage, sondern auch aus Fachkreisen immer wieder zu hören ist.


    Hier bei uns gibt es eine leider zu oft empfohlene Klinik. Sehr zu Unrecht, wie ich meine, denn nicht nur bei meinem Hund wurde da ordentlich gemurkst, sondern auch bei vielen anderen. Leider erfährt man das immer erst wenns zu spät ist. Die leitenden Ärzte sollen sehr gut sein - allerdings sieht man die nie, dafür ständig neue Gesichter, frisch von der Uni. Und so ist dann auch leider das "Ergebnis".

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •