Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 14
  1. #1
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    10.07.2017
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    18

    Welpe ist in der Entwicklung zurück

    Hallo
    Ich bin immer noch auf der Suche nach einem passenden Welpen. Ich habe jetzt Kontakt aufgenommen zu einem VDH Züchter. Er hat aus dem letzten Wurf noch einen Rüden,den er noch nicht abgegeben hat weil er in der Entwicklung zurück ist. Der Welpe hat wohl am Anfang nicht gegessen.nach viel Mühe und Aufpäppeln hat sich das wohl gegeben.Er soll jetzt gut fressen und auch wachsen.Ist aber noch 3 Wochen zurück.Die Geschwister sind jetzt 10 Wochen alt.Gesundheitlich sei er jetzt OK
    Ich würde ja Mal hinfahren und schauen aber nur Mal so 1000 km fahren ist mir doch ein bisschen weit.
    Ich hätte da gerne vorab ein paar unabhängig Meinungen über eventuelle Folgen und Risiken
    Könnt ihr mir da weiterhelfen ? Den Züchter darf ich ja leider nicht nennen. Er züchtet seit 2010im VDH war sehr nett und hat mich auch zu nichts gedrängt.

    LG Sabine

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.311
    Ich hoffe dass dir jmd dazu was sagen kann, ich leider nichts wissentliches.

    Was ich aber denke ist, wenn er jetzt gut drauf ist und Tierärztlich Untersucht und die ein grünes Licht geben, sollten da keine Nachwehen kommen. Vielleicht kann dir der Züchter mal,ein paar aktuelle Fotos oder mal,ein Video schicken? Sodass man aus der Ferne evtl sieht ob er geschwächt ist beim spielen oder ähnliches bevor ihr hin fahrt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  3. #3
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.599
    Positiv finde ich, dass er Dir reinen Wein eingeschenkt hat. Er hätte auch sagen können, er will ihn noch etwas behalten, um zu sehen, ob er ihn ganz behält.

    Hat schlecht gefressen, wäre mir aber etwas zu wenig. Evt. hatte der schlechte Appetit ja einen Grund. Wäre gut, wenn man den wüsste.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  4. #4
    BlingBling Barney :D Avatar von barney
    Registriert seit
    20.03.2012
    Ort
    Wiesbaden
    Beiträge
    5.599
    Vielleicht kanbst Du mal selbst mit dem TA sprechen, falls der Züchter das erlaubt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Bulldoggen sind wie rote Rosen und Sonnenuntergänge. Man kann sie nicht beschreiben nur besingen. (Dr. W. Schwarz)

  5. #5
    Bully-Welpe Avatar von Bullyangel
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    28
    Hallo, er scheint ja irgendwas in dir berührt zu haben.... ;-)
    Ich persönlich würde mich ins Auto setzen und den Weg in Kauf nehmen und mir Vorort ein Bild machen. Vielleicht ist es ja Liebe auf den ersten Blick und/oder endlich den passenden Hund gefunden nach langer Suche, wie du schreibst.
    Auch bei einem "normal" entwickelten Welpen kann einiges im Argen liegen bzw. erst später erscheinen. Vor allem dann, wenn man sich speziell für diese Rasse entscheidet.
    LG Christina

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    "Dass das Wort "Tierschutz" überhaupt erfunden werden musste, ist die größte Blamage der Menschheit." - Theodor Heuss

  6. #6
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.311
    Zitat Zitat von barney Beitrag anzeigen
    Vielleicht kanbst Du mal selbst mit dem TA sprechen, falls der Züchter das erlaubt.
    das ist ne gute Idee! Ist der Bub tatsächlich wieder völlig fit und es steckt nix größeres dahinter, hat der Züchter nix zu verbergen und man sollte meinen das wäre dann für ihn ok

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  7. #7
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    10.07.2017
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    18
    Hallo
    Ich habe gerade mit meinem TA gesprochen.Der sagt mir, das bei solchen Kümmerlingen das Risiko sehr groß ist, dass sie später an Allergien,Problemen mit dem Immunsystem oder Herzerkrankungen leiden.Er meint,das da viel Kummer auf mich zukommen könnte, muss nicht aber ich möchte das zusätzliche Risiko nicht eingehen.
    Mir blutet das Herz und ich versuchen mir das irgendwie noch schön zu reden,Der Züchter hatte mir Bilder gesendet,(bin leider zu doof um die hier reinzustellen ) der Welpe sieht süß und fit aus ,das soll er jetzt ja auch sein,nur etwas kleiner.
    Wenn ich hinfahren nehme ich ihn auch mit,da entscheidet dann nur mein Herz.
    .Hat von euch noch jemand eigene Erfahrungen mit kleinen Kümmerlingen
    LG Sabine

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    Bully-Fanatiker Avatar von Fadenelse
    Registriert seit
    28.06.2015
    Ort
    Hattingen
    Beiträge
    2.311
    Nur was nen Kater betrifft,jedoch keinen Hund. Der Kater meiner Mutter war damals auch der schwächste aus dem wurf und (ohne worte) fraß damals nur scheiblettenkäse!!!!! Aufgrund dessen hatten wir ihn damals genommen und gepäppelt,nun jetzt ist er 12J alt und an sich fit. Aber ich denke das kann man nicht mit dem Welpen vergleichen.
    Das Risiko für Allergien etc hat man bei nem Bulldog oder allgm Rassehund immer. Meiner hat trotz seiner jungen Jahre auch immer mal was und ist auch kein Vermehrerhund,kommt aus einer so für mich anständigen Zucht aber dies ist eben keine Garantie.
    Ich finde aber der Züchter sollte dir dennoch genau offen legen WAS genau des Hundes Problem war warum er zurück entwickelt ist. Aber wenn dein TA dich schon warnt solltest du dir über die Möglichen Kosten die auf dich/euch zukommen könnten bewusst sein.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Liebe Grüße! Susi & Günni

  9. #9
    Bully-Medicus honoris causa
    Registriert seit
    20.10.2012
    Beiträge
    6.083
    Mein ehemaliger EB-Züchter hatte auch mal eine Wurf mit so einem klitzekleinen Schwächling. Das war er von Geburt an und seine Geschwister haben ihn zudem immer vom Futter weggedrängt. Folglich gab es große Anstrengungen seites Züchter und sie wollten ihn schon behalten. Als aber alle Geschwister aus dem Haus waren, fraß er plötzlich und entwickelte sich zu einem richtigen Bullykind. Ein bisschen kleiner war er trotzdem und auch leichter, zudem war er ziemlich hässlich . Aber er fand unerwartet eine Frau die sich unsterblich in ihn verliebte und somit bekam er ein tolles Zuhause in dem er alt wurde und zudem keinerlei gesundheitliche Probleme hatte.


    Manchmal gibts auch kleine Wunder...

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Neuling
    Registriert seit
    10.07.2017
    Ort
    Wolfsburg
    Beiträge
    18
    Was für eine schöne Geschichte, aber es wird leider nicht meine sein.
    Ich habe gerade mit dem Züchter gesprochen und nochmals nach dem genauen Krankheitsverlauf gefragt.Er hat nach kurzer Zeit nicht mehr gefrässen und sollte beim TA eingeschläfert werden.Der TA hatlmit Vit. u.s.w den Hund noch einmal aufgepeppelt.
    Der TA bestätigt aber die Meinung meines TA hinsichtlich Krankheiten für die Zukunft.
    Der Züchter hätte mir auch einen Sonderpreis gemacht, aber es geht mir nicht ums Geld sondern um die emotionalen Schmerzen.Mein TA kennt mich (ich habe ihm in den letzten Jahren so manchen Urlaub finanziert ).er weiß,das ich da immer sehr mitleide und hat mir dringend davon abgeraten.
    Zu meinem Trost kann ich sagen, das der Züchter den Hund behalten wird und das es ihm da gut geht.
    Danke alle für eure netten Worte
    LG Sabine

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Bis jetzt kam noch kein Besucher von einer Suchmaschine auf diese Seite!

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •