Schon registriert?
Registrieren

Passwort vergessen??

Usernamen vergessen?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. #1
    Guestuser
    Gast

    Wir haben ein neues Familienmitglied "Lilli"

    Nach dem wir uns reichlich informiert haben stand es fest wir holen uns ein Bully....es fiel uns sichtlich schwer nach dem Tod unseres Rottis "Arco".
    Aber ohne geht es einfach nicht und Lilli hilft uns sehr unsere Trauer zu verarbeiten. Sie ist so ein Wirbelwind.


    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  2. #2
    helgalein
    Gast
    Du musst die Fotos voher in einem Bildbearbeitungsprogramm verkleinern.
    Ist Lilli ein OEB?
    Woher habt ihr sie denn ?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  3. #3
    Guestuser
    Gast
    ahja hab mich gerade umgeschaut weiß jetzt wie ich bilder kleiner mache....danke!

    Lilli ist eine EB und wir haben sie von einer Züchterin aus Thüringen....

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  4. #4
    helgalein
    Gast
    Wie heisst Lilli denn mit Zwingernamen?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  5. #5
    Guestuser
    Gast
    von der Züchterin die Kinder haben sie Rosali genannt....

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  6. #6
    helgalein
    Gast
    Also war es kein Züchter?
    Lilli hat keine Ahnentafel?

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  7. #7
    Guestuser
    Gast
    Nein sie hat keine Ahnentafel. Ihre Mutter ist bei der Züchterin und ihr Vater lebt woanders (er ist ein Champion mit AT) ....
    Ich weiß nicht wozu ihr ne Ahnentafel braucht? Wir brauchen sie nicht....

    Auch wenn die Meinungen da auseinandergehen....hoffe ich sehr das ich hier nicht anecke oder mit missachten betrachtet werde nur weil wir keine AHNENTAFEL haben!!!

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  8. #8
    helgalein
    Gast
    Keiner missachtet dich , aber du hast deinen Hund bei einem Vermehrer gekauft.
    Und es ist nicht böse gemeint ,aber man sieht Lillie an , dass sie nicht von einem seriösen Züchter stammt, sondern von Vermehrern.
    Sie ist mit Sicherheit kein reinrassiger Bulldog und sieht auch nicht wie ein typischer EB Welpe aus.
    Und nur mit Ahnentafel , kannst du sicher sein , dass ein Welpe auch die Rasse ist , als die er verkauft wird, ob die die brauchst , oder nicht.
    Die Ahnentafel des Hundes , ist wie die Geburtsurkunde beim Menschen.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  9. #9
    angel_666
    Gast
    Zitat Zitat von fenja88
    Ich weiß nicht wozu ihr ne Ahnentafel braucht? Wir brauchen sie nicht....
    "Wir" brauchen eine Ahnentafel nicht, aber zu einem Rassehund gehört eine solche dazu, sie ist so etwas wie die "Papiere" eines Hundes.

    Warum Papiere für einen Hund so wichtig sind, ist euch offenbar trotz des Einholens der reichlichen Informationen vor Anschaffung eines Rassewelpen nicht klar - sehr schade!


    Zitat Zitat von fenja88
    Auch wenn die Meinungen da auseinandergehen....
    Hier findet man ausschliesslich Liebhaber der Rasse EB, daher kann ich, denke ich, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit behaupten, dass die Meinungen zum Thema Vermehrer und Hundehändler hier definitiv NICHT auseinandergehen, sorry.

    Ich möchte euch nicht zu nahe treten, frage mich aber immer wieder, wie man davon sprechen kann, sich vorab reichlich informiert zu haben und dann aber schon gleich mal beim Kauf ALLES falsch macht, nämlich einen Vermehrer oder Hundehändler unterstützt....
    Das ist nicht böse gemeint, aber mich persönlich interessiert wirklich, WELCHE Infos man sich beim "reichlich und gründlich informieren" holt.

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!

  10. #10
    Bully-Junior Avatar von Tess_Heinzelmännchen
    Registriert seit
    30.10.2008
    Ort
    Fröndenberg
    Beiträge
    351
    Hallo..

    glückwunsch zur kleinen Maus, aber wie hier bereits gesagt wurde ist es sehr schade das , obwohl ihr Euch doch informiert habt , wieder mal ein Vermehrer unterstützt wurde.

    Frage: Wie oder warum passiert soetwas?

    Sicher..schmiltz bei dem Anblick von solchen Kulleraugen so manches Herz dahin....auch mein Herzchen ist Butterweich.

    Aber...ich selber fahre mir erst gar nicht solche Hunde anschauen wo ich im vorhineinen schon weiß das es dort keine Ahnentafel sprich Papier gibt und es somit kein seriöser Züchter ist hin.

    Sicherlich gibt es wundervolle, gesunde und ganz ganz tolle Mischlinge. Soviel dazu gesagt. Und nicht jedes Tier vom Züchter gibt einem die Garantie ein wirklich gesundes Tier gekauft zu haben.
    Beispiel: Bei mir am Stall hat eine gleich 2x das Pech gehabt mit Labradoren, beide vom Züchter, die eine wurde aufgrund von starker HD nur 2, der andere aufgrund von HD nur 4 Jahre alt.

    Als wie gesagt, es kann einen immer treffen. Und es gibt bestimmt auch unter Züchter solche und solche, das ist richtig.

    Aber die EB ist im Moment halt super in. Und daher boomt das Geschäft damit, und viele Leute denken halt, och warum dort über 1500 Euro für ne EB mit Papieren zahlen, wenn ich se woander für weniger als die Hälfte bekomme.

    Traurig aber war.

    Sicher sind diese kleinen Mäuse auch niedlich und die Tiere sind das schwächste Glied der Kette. Und auch nicht alle Kinder der Liebe müssen krank sein. Aber ich find es auch einfach von diesen Vermehrer nicht in Ordnung ihre Hündinnen unkontrolliert ohne Zuchtprüfung decken zu lassen, weil man mit den Welpen ja schnell Kohle verdienen kann.

    Auf der STrecke bleiben arme Zuchtmaschinen, Welpen die oft krank sind. Meist waren diese auch noch niemals vorher beim TA usw. Und man weiß ja auch gar nicht was man sich da ins Haus holt.

    Kennt aufgrund fehlender Ahnentafel die Eltern nicht und weiß gar nichts über das kleine Knäulchen.
    Es hat schon so mancher völlig überfordert auf einmal vor seinem Hund gestanden nur weil dieser total aggresiv war oder aber Krankheiten usw. mitbrachte.

    Sicherlich kann die kleine Minni Maus nichts dazu, und es ist toll das sie bei Euch ein gutes Zuhause gefunden hat.
    Nichts desto trotz wurde euer Geld einem Vermehrer in die Tasche gesteckt..der sieht..ah..Geschäft funktioniert..und bald gibts den nächsten Wurf.
    Und die gewissenhaften Züchter, die Erfahrung mitbringen und sich den ganzen Zuchtbestimmungen und Kontrollen unterwerfen, bleiben durch dieses Preisdumping auf der Stecke.
    Gewissenhaft und gut Züchten kostet Geld und deswegen kostet die EB und jeder andere Rassehund mit Ahnentafel auch Geld. Geld das sie zurecht kosten.

    Gruß

    Melanie und Tess

    0 Nicht möglich! Nicht möglich!
    Das Motto unsere EB ";TESS";....:"; Mittendrin statt nur dabei....";.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Besucher gelangten auf diese Seite bei der Suche nach:

Fenja88

englische bulldogge lilli

englische bulldogge helgalein

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •